Montag, 16. Januar 2017

Hallo ihr Lieben,

Es hat eine gewaltig lange Zeit keinen neuen Post hier gegeben. Das ändert sich hiermit schlagartig.
Bei mir hat sich privat einiges getan in den letzten Monaten und ich habe wenig Muße im Moment hier zu schreiben. Nachdem ich einen heftigen Herzkasper im Herbst hatte und mich bald aus dem Moseltal verabschiede dachte ich es wäre mal wieder Zeit euch die ein oder andere Zeile hier zu schreiben.

"ich will auch mit weg"
Aber womit anfangen wenn man so lange nichts mehr zu Papier, äh, auf den Monitor(?) gebracht hat?
Zu meinem Gesundheitszustand will ich eigentlich nix schreiben, das interessiert erstens keinen und ist zweitens laaaaaangweilig. Meine amateurhaften Renovierungsarbeiten sind auch eher nicht so sehr geeignet um lang und breit darüber zu berichten. Einen Film oder eine Serie vorstellen hab ich kein Bock drauf. Hm, was bleibt da noch? Politik und Soziales, meine eigentlichen Lieblingsthemen, würden sich wie immer anbieten. Aber das leidige Thema Hartz IV und die dazu gehörigen Sauereien unserer Volkszertreter schaffen es binnen Minuten zuverlässig mich entweder auf die Palme zu bringen oder in tiefste Depressionen zu stürzen. Naja, ich versuchs trotzdem mal.

Es hat sich ja schon einiges getan im letzten halben Jahr oder so. Zuerst vielleicht die "guten" Nachrichten: Die ALG II-Sätze sind zum 1.1. wieder um sagenhafte 5 Euronen gestiegen. Ich weiß gar nicht wie ich diesen plötzlichen Reichtum verarbeiten soll, vielleicht kaufe ich mir ein Schloss in England oder so. Das wars dann auch schon mit den guten Nachrichten. Von einer anständigen Anpassung wie sie das Bundesverfassungsgericht vor mittlerweile fast sieben Jahren von der Politik gefordert hat sind wir natürlich noch genauso weit entfernt wie im Februar 2010 als das Urteil verkündet wurde. Wir Hartzer haben nunmal keine Lobby. "Fördern und Fordern", das unheilige Motto der Hartz-Apologeten, ist immer noch nicht vom Tisch obwohl es überdeutlich ist dass dieses System nicht funktionieren kann. Kein Wunder, beschränkt sich doch das Fördern (zumindest in Trier) auf lächerlich nutzlose Kurse bei der Hartz IV Industrie, (Dekra Akademie, DAA, usw.) ihr kennt die Sozialabzocker sicher auch. Wenn man ganz viel Glück und psychische Probleme hat dann wird man vielleicht zu einem "Spezialangebot" geschickt wo es minimal professioneller zugeht. Nicht dass das irgendetwas bringen würde, aber Hauptsache der Leistungsbezieher ist erstmal aus der Statistik raus.
Egal was ihr gelernt habt, seid ihr erst einmal im ALG II Bezug dann heißt es nach einer Weile entweder Staplerschein machen und in Zukunft als Lagerhelfer arbeiten (wenn ihr männlich seid) oder Kurse zur Pflegehilfe, bzw. Haushaltshilfe (wenn ihr weiblich seid). Natürlich erst nachdem ihr den "Grundkurs EDV" absolviert habt, in dem euch wochenlang in minutiöser Kleinarbeit beigebracht wird wie man einen PC ein- und wieder ausschaltet und wie man eine Textdatei anlegt. So "gefördert" seid ihr dann bestens gewappnet für die Zukunft der prekären Arbeit. Die Männer haben es noch ein bisschen besser als die weibliche Hälfte der nutzlosen Esser, denn mit viel Glück bekommt man tatsächlich eine Stelle als Staplerfahrer bei irgendeinem SklavenhändlerZeitarbeitsunternehmen und wird dann nach einem Jahr oder so fest übernommen und kann ab dann tatsächlich vom Lohn seiner Arbeit mehr schlecht als recht leben. Die Frauen die sich als Pflegehelferinnen "ausbilden" lassen haben da nicht so ein Glück, denn davon kann man nur leben wenn man 200h+ im Monat arbeitet und am besten einen eigenen PKW hat.

Na wenn's schon mit dem Fördern nicht klappt, werden sich die Jobcenter-Minions gedacht haben, dann lass uns wenigstens ordentlich fordern. Und das tun sie auch. Ohne Rücksicht auf Verluste und Gesetze. Wen juckt schon ob so ein Hungerleider krank ist oder vielleicht gar nicht versteht was die ihm zuschicken. Oder ob man sich schon zum dritten Mal bei ein und demselben SklavenhändlerZeitarbeitsunternehmen bewirbt. Hauptsache sanktioniert. Man kann echt nicht so viel essen wie man kotzen möchte.

Brr, jetzt rege ich mich doch schon wieder auf und dabei hat mein Kardiologe gesagt dass das Gift für mich sei. Okay, Themawechsel. Was ging denn sonst noch so ab in den letzten Monaten? Der TrollPopulist Trump ist tatsächlich zum POTUS gewählt worden, was einerseits zeigt wie dämlich ein großer Teil der US-amerikanischen Wahlberechtigten sind und andererseits dass so eine protofaschistische Jauchegrube wie die AFD eine ernstzunehmende Gefahr sind auch für unsere "Demokratie" (wenn man es denn noch so nennen will was die hier abziehen) und damit auch alle humanistisch denkenden Menschen in Deutschland. Hmm, das Thema ist auch nicht geeignet meine Laune zu heben. Mal gucken was es abseits des Mainstream so gibt? Och nee du, lass mal gut sein, was interessiert es mich ob ein Herr Tichy einen Shitstorm über sich ergehen lassen muss weil er faschistoide Texte auf seiner komischen Homepage verbreitet. Da guck ich mir doch lieber den FNORD-Jahresrückblick von Fefe und Frank nochmal an, da hab ich wenigstens was zu lachen, auch wenn's nur Galgenhumor ist. Wie sagte schon der große Philosoph Otto Waalkes in einem ganz anderen Zusammenhang: "Tumor ist wenn man trotzdem lacht".
In diesem Sinne: Narhalla Marsch!

P.S.: In Zukunft werde ich (hoffentlich) wieder öfter posten, ihr könnt also ruhig wieder regelmäßig vorbeigucken :-)

Kommentare:

  1. Da bin ich ja froh, daß Du trotz herzkasper wieder lebst. Hatte mir schon sorgen gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, der Kardiologe meinte ich sei nach dem setzen der Stents per Herzkatheter "besser als vorher" und er hat recht, ich kann mich wieder bewegen ohne nach 20 Metern nach Luft zu ringen und fühle mich allgemein wesentlich fitter :-)

      Löschen
  2. Willkommen zurück! :-) Ich habe den beängstigenden Scheiß (Herzinfarkt) auch schon hinter mir und kann Dir vielleicht ein wenig Mut machen, wenn ich Dir erzähle, dass ich heute (sieben Jahre später) überhaupt keine gesundheitliche Beeinträchtigung mehr verspüre, die darauf zurückzuführen ist.

    Ich freue mich darauf, hier wieder mehr lesen zu dürfen - aber schone Dich bitte! :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen